Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion
Logo der Kurt-Schwitters-Schule, Gebäuder der Schule, Kopfansicht von Kurt-Schwitters, Siegel AUsbildungs- und Berufswahlfreundliche Schule
Die Bildleiste zeigt in der Reihenfolge von links nach rechts einen Ausschnitt des Schulgebäudes der Kurt-Schwitters-Schule, darüber gelegt ist das Logo der Kurt-Schwitters-Schule. Links davon ist ein roter vertikaler Balken eingefügt. Daneben befidnet sich ein Profilbild von Kurt Schwitters, dies ist vertikal hälftig hellblau und grau gehalten. daneben befidnet sich das Logo berufs- und ausbildungsfreudliche Schule. Unterhalb befidnet sich ein gelber Balken!

Besuch von Frau Lubek und Vertretern der Provinzial

Presseveranstaltung zur Laptop-Spende der Provinzial

Freitag, der 13.03.2015, war, möglichem Aberglauben zum Trotz, ein „Glückstag“ für unsere Schule. In einer großen feierlichen Runde überreichte Herr Fedlmeier, Vertriebsvorstand der Provinzial Rheinland, 75 Laptops im Beisein der LVR-Landesdirektorin Frau Lubek an unser Kollegium.

Die gebrauchten, aber funktionstüchtigen Notebooks der Provinzial Rheinland Versicherungs AG (www.provinzial.com) sind auf Anregung des LVR von dem gemeinnützigen IT-Systemhaus AfB (www.afb-group.eu) generalüberholt worden. Statt die Geräte zu schreddern, können sie nun nicht nur an unserer Schule, sondern auch in vielen anderen sozialen Einrichtungen wieder genutzt werden. Für dieses nachhaltige soziale und ökologische Engagement gebührt den beteiligen Personen der Provinzial Hauptverwaltung in Düsseldorf ein herzliches Dankeschön.

Apropos herzliches Dankeschön: Schön und herzlich in diesem Zusammenhang auch, dass Frau Hankammer und Herr Bolten von der Provinzial Hauptgeschäftsstelle in Düsseldorf uns noch einmal besuchten. Beide sind unseren Schülerinnen und Schülern und unserem Kollegium noch in bester Erinnerung an die tollen Zirkusprojekttage im Mai 2014.

An der Übergabe nahmen ferner Frau Schilken, Kunstlehrerin des Ceciliengymnasiums, und Herr Syring, Schulleiter des Humboldtgymnasiums teil, die auch Notebooks von der Provinzial erhielten. Die Veranstaltung wurde von dem Düsseldorfer Fernsehsender CenterTV (www.centertv.de) dokumentiert. Zum stilvollen Rahmen gehörten kleine Mittagssnacks, die eine Hauswirtschaftsgruppe des 7. Jahrgangs vorbereitet hatte.

Ganz besonders gefreut haben wir uns darüber, dass Frau Lubek als LVR-Landesdirektorin diese Spende ausführlich gewürdigt und begleitet hat. In vielen Gesprächen mit unseren Schülerinnen und Schülern überzeugte sie ich davon, dass die Notebooks bereits sinnvoll und motiviert genutzt werden. Schülerinnen und Schüler des 7. und 10. Jahrgangs arbeiteten intensiv an Themenbereichen unseres Konzeptes zur Berufswahlorientierung. Sie bereiteten Präsentationen zum Kindergartenpraktikum, Lebensläufe und Bewerbungsschreiben vor.

Frau Lubek hat mehrfach betont, dass auch an den Förderschulen des LVR die digitalen Medien unverzichtbar sind und deren Nutzungsmöglichkeiten ausgebaut werden müssen. So erhielten wir in kürzester Frist am 13.03., dank auch der Unterstützung von LVR-Mitarbeitern der Fachabteilungen, die ersten beiden Laptop-Wagen.

Diese fahrbaren und abschließbare Stationen für jeweils 15 der gespendeten Laptops können als Einstieg in einen zukunftsweisenden Einsatz gesehen werden. Die Laptop-Stationen integrieren die Ladegeräte und eine WLAN Anschluss für Notebooks.

So können in mehreren Klassenräumen Computeranwendungen noch viel umfangreicher genutzt werden (z.B. PC-Führerschein, Präventionskurs Cybermobbing, Unterrichtsanwendungen, sprachspezifische Diagnostik- und Förderprogramme, themen- oder unterrichtsfachbezogene Lehr- und Trainingsprogramme, Differenzierungseinheiten, Berufswahlvorbereitung). Über die vom LVR neu eingeführte Schulnetzplattform Logineo erhalten alle Kolleginnen und Kollegen sowie Schülerinnen und Schüler demnächst eine schulbezogene E-Mailadresse und Speicherraum. Unterrichtsvorbereitungen, Texte, Grafiken, Filmsequenzen, Arbeitsblätter, Differenzierungsmaterialien, Präsentationen, Hausaufgaben, Nachrichten usw. können auf diesem Wege über die zahlreichen gespendeten Notebooks und über weitere PCs in der Schule sowie über private Heim-PCs gespeichert und ausgetauscht werden. Neben Schreibheft, Stiften und Büchern erhalten so die digitalen Medien bei den Unterrichtinhalten und in der Vermittlung medialer Kompetenzen in unserer Schule einen zeitgemäßen höheren Stellenwert.

Zum Schluss ein Dank an die Schülerinnen und Schüler, Kolleginnen und Kollegen, die direkt oder „im Hintergrund“ an dieser Veranstaltung beteiligt waren. Besonders hervorzuheben seien die Klassen 7a und 7b sowie 2 Schüler der 10a, die mit der Vorbereitung und unter der Leitung von Herrn Hendricks, Frau Jordan, Frau Büschgens und Herrn Hendrichs an den gespendeten Notebooks einen gelungenen Einblick in engagierte Unterrichtsarbeit mit neuen Medien an unserer Schule ermöglichten.

N. Bahn, Schulleiter