Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion
Logo der Kurt-Schwitters-Schule, Gebäuder der Schule, Kopfansicht von Kurt-Schwitters, Siegel AUsbildungs- und Berufswahlfreundliche Schule
Die Bildleiste zeigt in der Reihenfolge von links nach rechts einen Ausschnitt des Schulgebäudes der Kurt-Schwitters-Schule, darüber gelegt ist das Logo der Kurt-Schwitters-Schule. Links davon ist ein roter vertikaler Balken eingefügt. Daneben befidnet sich ein Profilbild von Kurt Schwitters, dies ist vertikal hälftig hellblau und grau gehalten. daneben befidnet sich das Logo berufs- und ausbildungsfreudliche Schule. Unterhalb befidnet sich ein gelber Balken!

Klassenfahrt der Klasse 5a und 5c nach Sonsbeck

Eine Woche verbrachten die Schülerinnen und Schüler in der Jugendbildungsstätte Forthaus Hasenacker auf Klassenfahrt.

Sozialabenteuer

Die Schülerinnen und Schüler der Stufe 5 haben zwei Tage ein soziales Kompetenztraining durchlaufen, Ziel war es die Gruppe zu stärken und Regeln zu erarbeiten, wie man in einer Gruppe miteinander freundlich umgeht, auch wenn es einmal Konflikte gibt. Dafür wurden viele Spiele und Rollenspiele gemacht.

Bei einem Spiel mussten die Schüler/innen einen Ball über eine Röhre laufen lassen bis zu einem Eimer. Da die Röhre aber zu kurz war, musste man immer wieder nach hinten durchlaufen und das ohne, dass der Ball verloren ging.

Beim Fröbelkran mussten die Schüler/innen durch geschicktes Ziehen der Seile einzelne Holzelemente aufeinander stappeln.

Beim Eisschollenspiel startete jeder Schüler / jede Schülerin auf einem Kasten. Nun musste man eine Strecke überwinden, ohne den Boden zu berühren. Das ging aber natürlich nur in dem man einen Kasten frei bekam und dafür musste auch einmal zwei auf einem Kasten stehen.

Der Römertag

Am dritten Tag lernten die Schüler/innen viel über die Römer, die in der Nähe - in Xanten - eine Kolonie hatten. Die Schüler/innen bastelten sich eine Toga, gingen auf Schatzsuche (im strömenden Regen), bauten eine Rundmühle und Schellenkränze:. Abends gab es dann noch ein Chaosspiel, natürlich zum Thema "Römer".

Auf nach Xanten

Am vierten Tag machten wir dann unsren Tagesausflug nach Xanten. Zunächst fuhren wir zum APX, zum Archälogischen Park Xanten. Dort hatten wir eine Führung und gingen später noch ins Spielehaus. (Auch dort regnetet es stark, so dass wir dort länger blieben, bis das Wetter wieder besser wurde.) Später gingen wir noch in die Stadt. Dort konnten die Schüler/innen auf dem Weihnachtsmarkt und in den Geschäften noch Souvenire kaufen.

Das Krippenspiel

Die Schüler/innen nutzten die Woche, um für das Krippenspiel für den Weihnachtsgottesdienst zu proben. Dieser ist am Donnerstag, doch es gibt schon kleine Einblicke in die Proben:

Spiele und weiteres

Die Abende verbrachten wir mit gemeinsamen Gesellschaftsspielen, Singen und Film gucken. Auf die Frage, was gut war, kam auch öfters: Das Essen!

Wir danken dem Forsthaus Hasenacker für den tollen Aufenthalt!